Garten-Blog

  

Hausmittel anstatt Teures aus der Apotheke

von Katja

Dass salzhaltige Luft gut für die Atemwege ist, weiß man von Alters her. Dafür muss man nicht unbedingt ans Meer fahren. Inhalieren von einem Salzdampfbad und Nasenspülungen mit warmen Salzwasser wirken Wunder. Auf Nasenspray kann man dann gut verzichten.

Wie geht das eigentlich? Salz hat eine hygroskopische Wirkung. Das heißt, es bindet Wasser. Auf unserem Schleimhäuten bildet es, wenn wir inhalieren, einen Film. Dadurch werden dann die Schleimhäute auf natürliche Art feucht gehalten. Zusätzlich wird der Schleim gelöst.

Übrigens: Das bisher so hoch gelobte Fleur de Sel ist jetzt sozusagen in Verruf geraten. Wie kommt's? Das Mittelmeer ist voll von Microplastik. Da liegt es auf der Hand: Wenn man Salz abschöpft, sind natürlich auch darin diese winzigen Plastikteilchen zu finden. Deshalb ist wahrscheinlich Himalajasalz die bessere Wahl.

Zurück

von Katja

Der Essbare Garten Kladow in der Literatur.

von Katja

Nicht aus dem Garten aber natürlich ...

von Katja

Pflanzenerkennungs-App

Wenn man unterwegs interessante Pflanzen entdeckt hat man nicht immer ein Pflanzen-Buch dabei.

von Katja

Der Weihnachtstern – kann man den essen oder ist der giftig?

von Katja

Geruch von Kiefernnadeln. Ein unmittelbarer Genuss ...

von Katja

Für alle, die sich mehr mit Wildkräutern beschäftigen möchten und nicht immer die Zeit haben bis nach Kladow zu fahren gibt es jetzt an drei Berliner Volkshochschulen die Möglichkeit Kurse zu buchen.

von Katja

Sicher gibt es unter euch einige Hundebesitzer. Barft ihr? Dann kennt ihr das Thema, man muss immer überlegen, was der Hund zusätzlich zum Fleisch braucht, um gut versorgt zu sein.

von Katja

Mit der kalten Sophie gingen gestern am 15.5. die Eisheiligen zu Ende.

von Katja

Nesseln

Brennen die alle? Kann man sie alle essen? Sind sie verwandt?

von Katja

Hochsaison für Hopfentriebe